Mamasté - Yoga für Schwangere

Yogaübungen verbessern das Gefühl für den eigenen Körper und die Selbstwahrnehmung, und dadurch auch die Wahrnehmung des Babys im Bauch. Yoga hilft, die Herausforderungen der Schwangerschaft und Geburt auf körperlicher und seelischer Ebene besser und selbstverantwortlich anzunehmen und zu bewältigen.

Im Yogakurs für Schwangere werden bestimmte Asanas, die mögliche Geburts- und Wehenpositionen sein können, geübt. Ein großer Schwerpunkt wird auf gezielte Entspannung und Atemübungen gelegt. Die Fähigkeit den Atem zu kontrollieren kann den Geburtsvorgang erleichtern. Durch das Gefühl, gut auf die Geburt vorbereit zu sein, lassen sich viele Ängste reduzieren. Yoga in der Schwangerschaft bereit auf eine natürliche und aktive Geburt vor.

Weshalb Yoga für Schwangere?

Asanas (Körperübungen):

  • steuern schwangerschaftsbedingten Beschwerden entgegen
  • verbessern die Haltung
  • fördern die Beweglichkeit und Öffnung des Beckens

Atemübungen:

  • fördern die bewusste Wahrnehmung des Atems
  • dienen zur Geburtsvorbereitung und helfen zur Ruhe zu kommen
  • verlängern den Atem natürlich, besonders die Ausatemphase die im Geburtsvorgang sehr wichtig ist

Entspannungsübungen:

  • um die eigene Mitte zu finden
  • fördern Vertrauen in die eigene Kraft
  • können im Geburtsverlauf für die Wehenpausen genutzt werden

 

 Der Yogakurs findet in der Hebammengemeinschaft Vita in Bruck/Mur statt.
6 Einheiten je 75 min
Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, kleinen Polster, Decke und wenn vorhanden eigene Yogamatte
Der Yogakurs kann bei gesunden Schwangeren ab der 12. Schwangerschaftswoche begonnen werden. Es sind keine Yogakenntnisse erforderlich.

Anmeldung und Anmeldebedingungen - hier